Sonderforschungsbereich 677
Funktion durch Schalten

RSS-Feed abonnieren

für Fachleute:

für Neugierige:

 

Herzlich willkommen auf den Seiten des SFB 677!

Wir forschen an molekularen Maschinen im Bereich der Nanowissenschaften. Chemie, Physik, Materialwissenschaften, Zoologie und Medizin arbeiten fächerübergreifend zusammen. Hier bieten wir Informationen über unsere Themen und unseren Fortschritt für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Firmen, Medien, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende.

Info über den SFB 677 anzeigen       Kontaktinformation anzeigen       Impressum anzeigen

Neuigkeiten aus dem SFB 677

Mai 2016

Kieler Forschungswerkstatt und klick!-Schülerlabor im NDR-Fernsehen

Der NDR besuchte in der letzten Woche das Schülerlabor des SFB "Funktion durch Schalten". Im Rahmen der Wissensendung Plietsch verbrachte der Moderator Tim Berendonk einen Tag im Schülerlaborprogramm der Kieler Forschungswerkstatt. Dafür schlüpfte Tim in die Rolle von Schülerinnen und Schülern, die ansonsten das klick! besuchen, und experimentierte mit Alltagsschaltern, Goldnanopartikeln, Seifenblasen sowie einem Rasterkraftmikroskop.

Ein ausführlicher Bericht und ein Video sind hier abrufbar.


Mai 2016

SFB 677 und KiNSIS machen “nano” in Washington D.C. erfahrbar

Auf Einladung des DFG Nordamerikabüros präsentierte sich das Schülerlaborprogramm klick! des Sonderforschungsbereichs „Funktion durch Schalten“ auf dem 4. USA Science & Engineering Festival. 365.000 Besucherinnen und Besucher des Festivals konnten an drei Tagen Kieler Forschung kennenlernen. Neben der Nanoforschung bot der Exzellenzcluster „Der Ozean der Zukunft“, vertreten durch das ozean:labor, den Besucherinnen und Besuchern spannende Einblicke in aktuelle Forschung. Beide Schülerlaborprogramme sind Teil der Kieler Forschungswerkstatt.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie auf den Seiten der DFG.


Februar 2016

Winter Meeting: Graduiertenkolleg und Öffentlichkeitsarbeit des SFB „Funktion durch Schalten“ vernetzen sich noch stärker

Bei einem gemeinsamen Winter Meeting tauschten sich die Mitglieder des Integrierten Graduiertenkollegs (IGK) und des Teilprojektes Öffentlichkeitsarbeit (TPÖ) des Sonderforschungsbereichs „Funktion durch Schalten“ untereinander aus. Knapp 50 Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdoktorandinnen und Postdoktoranden wurden zu Beginn des Vernetzungstreffens von Professorin Ilka Parchmann, der Vizepräsidentin für Lehramt, Wissenstransfer und Weiterbildung, im Physikzentrum der CAU begrüßt. „Öffentlichkeitsarbeit und die Kommunikation aktueller Spitzenforschung mit der Gesellschaft nimmt einen immer wichtigeren Stellenwert ein“ sagte Parchmann. So konnten die IGK-Teilnehmer als folgende Programmpunkte das Schülerlaborprogramm klick! kennenlernen und im Wechsel Führungen durch Forschungslabore im Physikzentrum belegen.

mehr anzeigen


Januar 2016

350. Jubiläum der Uni Kiel: „Nano“ mischte kräftig mit

Facettenreich präsentierte sich die Universität Kiel zu ihrem 350. Geburtstag im letzten Jahr in Stadt und Land: ob festlich mit dem Universitätsball oder am Gründungstag, sportlich beim Kiellauf oder Drachenbootrennen, oder vor allem wissenschaftlich mit zahlreichen Ausstellungen und Tagungen. Eine große mobile Ausstellung über die kleinsten Dinge der Welt steuerte der Forschungsschwerpunkt Nanowissenschaften und Oberflächenforschung (KiNSIS) bei. In Kooperation mit dem Sonderforschungsbereich 677 „Funktion durch Schalten“ und dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) hatte er eine faszinierende Reise durch die Zeit auf die Beine gestellt. Am Ende hatte die Schau über die technisch-naturwissenschaftliche Entwicklung an der Uni Kiel zahlreiche Besucherinnen und Besucher für das Thema begeistert.

mehr anzeigen


Dezember 2015

Posterpreis für Kieler SFB-Forscher

Mit UV-Licht Krebsmedikamente kontrolliert ein- und ausschalten ist ein Ziel des Kieler Sonderforschungsbereichs 677 „Funktion durch Schalten“. Das Team um Professor Christian Peifer vom Pharmazeutischen Institut der Universität Kiel fokussiert sich dabei auf den Wirkstoff Axitinib, der in der Behandlung von Nierenkrebs eingesetzt wird. Die ersten Projektergebnisse dazu präsentierte Doktorand Dorian Schmidt auf der internationalen Phenics Tagung (23. bis 27. November) auf Korsika mit einem innovativen wissenschaftlichen Poster. Die Tagungs-Jury kürte es neben zwei weiteren Präsentationen zum Gewinner der Ausstellung.

mehr anzeigen


Dezember 2015

Forschung im Film: Neuer Video-Podcast aus dem SFB677 online

Photochemisch schaltbare Moleküle bewegen sich extrem schnell von einem Schaltzustand in den anderen: Typischerweise ist nach 1 Pikosekunde (10‑12 Sekunden) schon alles vorbei. Um solche Umschaltmechanismen aufklären und verstehen zu können, müssen die Moleküle deshalb auf einer Zeitskala von Femtosekunden (10‑15 Sekunden) beobachtet werden. Experimentell gelingt dies mit modernen Methoden der Ultrakurzzeitspektroskopie im Arbeitskreis von Professor Friedrich Temps. Komplementär dazu wird die molekulare Umschaltdynamik im Arbeitskreis von Professor Bernd Hartke theoretisch simuliert.

Video ausblenden

mehr anzeigen


Oktober 2015

Der Sonnenschutz der DNA

Forscherinnen und Forscher beobachten erstmals eine der schnellsten chemischen Reaktionen der Welt
UV-Strahlung zählt zu den häufigsten Ursachen für Schäden an unserem Erbgut. Forscherinnen und Forscher der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und der Universität Bristol, Großbritannien, haben nun erstmals beobachtet, was in DNA-Bausteinen passiert, wenn sie mit ultraviolettem Licht angeregt werden und wie sie sich dabei vor ihrer Zerstörung schützen. Die Ergebnisse zeigen: Mit der aufgenommenen Energie setzen die Moleküle eine völlig ungefährliche Reaktion in Gang, die Veränderungen der Gene verhindert. Die Studie erscheint in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Angewandte Chemie.

mehr anzeigen


September 2015

DGM-Nachwuchspreis für SFB-Wissenschaftler

Am 16. September 2015 wurde der Nachwuchspreis 2014 der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde u.a. an Dr. Mehdi Keshavarz Hedayati verliehen. Dr. Hedayati arbeitet seit mehreren Jahren erfolgreich im Teilprojekt C01 im SFB 677 mit.


August 2015

Grenzen überschreitende Wissenschaft für den Schulunterricht

SFB 677 inspiriert Lehrkräfte auf Nobelpreisträgertagung
Nicht nur Nachwuchsforschende konnten sich von Nobelpreisträgerinnen und -trägern auf der Tagung im Juli auf der kleinen Insel Lindau im Bodensee inspirieren lassen. Mit dem Programm „Teaching Spirit“ wurden auch 38 eingeladene Lehrkräfte aus Österreich, Deutschland und der Schweiz adressiert, die den Forschergeist in Schülerinnen und Schülern wecken möchten. Über die Ländergrenzen hinweg präsentierte der Sonderforschungsbereich (SFB) 677 „Funktion durch Schalten“ dabei fächerübergreifende Spitzenforschung – aufbereitet für den Schulunterricht.

mehr anzeigen


Juli 2015

Kieler Wissenschaftspreis 2015 verliehen an den Chemiker Prof. Dr. Rainer Herges

In einer Festsitzung der Kieler Ratsversammlung wurde am Sonntag, 28. Juni, der Wissenschaftspreis 2015 der Landeshauptstadt Kiel an den Chemiker und Nanowissenschaftler Prof. Dr. Rainer Herges verliehen. Der 1. stellvertretende Stadtpräsident Robert Vollborn und Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer ehrten den Wissenschaftler für seine international anerkannte Arbeit, die dazu beitrage, „dass der Wissenschaftsstandort Kiel weiter gestärkt wurde und wird“.

mehr anzeigen


Mai 2015

DFG genehmigt Verlängerung: SFB 677 geht in die dritte Förderperiode

Großer Jubel an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU): Wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) am Donnerstag, 21. Mai, bekannt gab, unterstützt sie die Forschung an Molekülen, die wie Maschinen funktionieren, erneut mit 8,9 Millionen Euro. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im nördlichsten Bundesland wollen damit in den nächsten vier Jahren eine neue Ingenieurtechnik auf molekularer Ebene entwickeln. Diese ultimative Miniaturisierung soll die Effizienz von Energieumwandlungssystemen, Medikamenten, Diagnosemethoden und Werkstoffen verbessern und auch ganz neue Anwendungsgebiete erschließen. Mit der Förderung geht der SFB 677 „Funktion durch Schalten“ in die dritte und letzte Förderphase. Sonderforschungsbereiche werden maximal zwölf Jahre finanziert. In der deutschen Hochschullandschaft sind sie heiß begehrte Forschungseinrichtungen. Insgesamt arbeiten in dem Kieler Forschungsverbund etwa 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Chemie, Physik, den Materialwissenschaften und der Medizin.

mehr anzeigen


Juni 2015

Forschung im Film: Drei neue Video-Podcasts aus dem SFB677 online

Die Dreharbeiten in den Arbeitsgruppen des Sonderforschungsbereichs 677 haben sich gelohnt: Die ersten drei Videos der sechsteiligen Reihe, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Beilstein –Institut zur Förderung der Chemischen Wissenschaften“ entsteht, können nun im Internet abgerufen werden. Sie geben Einblicke in die faszinierende Forschung an Antigefrierproteinen, molekularen Speichern und Antikrebsmedikamenten.

Der Film aus der AG von Professor Felix Tuczek trägt den Titel “Fixation of spin crossover complexes on surfaces”. Der Wunsch nach immer handlicheren Smartphones oder Notebooks, mit gleichzeitig steigenden Anforderungen an Kapazitäten für Musik, Photos oder Videos, erfordert die Entwicklung innovativer Speicher. Im Film zeigen Tuczek und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen solchen Ansatz vom Design, über die Synthese von neuartigen Übergangsmetallkomplexen bis hin zur Deponierung dieser molekularen Schalter auf Goldoberflächen.

Video ausblenden


Juni 2015

Forschung im Film: Drei neue Video-Podcasts aus dem SFB677 online

Der Filmbeitrag "Switchable Antifreeze Proteins" aus der AG von Professor Frank Sönnichsen thematisiert einen Mechanismus, der Pflanzen, Insekten, Bakterien und Fische in extremer Kälte überleben lässt. Die dafür verantwortlichen Proteine sind das Forschungsfeld der Arbeitsgruppe von Frank Sönnichsen. Im Video-Podcast berichtet er davon, wie versucht wird, die Beziehung zwischen der Struktur und der Funktion des Proteins AFP, das in Arktischen Flundern vorkommt, zu entschlüsseln. Im SFB-Projekt versuchen die Forschenden darüber hinaus, AFP schaltbar zu machen.

Video ausblenden


Juni 2015

Forschung im Film: Drei neue Video-Podcasts aus dem SFB677 online

Mit der neuen Förderperiode startet auch ein neues Forschungsteilprojekt im SFB677: Im dritten Video „Photoswitchable protein kinase Inhibitors for novel anti-cancer applications“ berichtet die AG von Professor Christian Peifer, wie photoschaltbare Proteinkinaseinhibitoren in neuartigen Krebsmedikamenten Anwendung finden sollen.

Video ausblenden


April 2015

Die große Nano-Schau zum Jubiläum

Eine faszinierende Reise durch die Zeit bieten der Sonderforschungsbereich 677 „Funktion durch Schalten“ und der Forschungsschwerpunkt Nano- und Oberflächenforschung (KiNSIS) allen Interessierten zur Feier des 350. Jubiläums der Kieler Universität in diesem Jahr. In einer multimedialen Ausstellung präsentieren sie die naturwissenschaftlich-technischen Forschungshighlights der Vergangenheit, der Gegenwart und wagen auch einen Blick in die Zukunft. Erdacht hat die Schau mit dem Titel „-100 / heute / +100“ das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN).

mehr anzeigen


März 2015

Kieler Wissenschaftspreis 2015 für Prof. Rainer Herges

Den Kieler Wissenschaftspreis 2015 erhält der Chemiker Professor Dr. Rainer Herges von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Dies beschloss die Kieler Ratsversammlung in ihrer Sitzung am Donnerstag, 19. März, einstimmig. Mit dem Wissenschaftspreis ehrt die Landeshauptstadt hervorragende wissenschaftliche Leistungen. Die Verleihung des mit 10.000 Euro dotierten Preises erfolgt in einer Feierstunde am zweiten Kieler-Woche-Sonntag, 28. Juni.

mehr anzeigen


März 2015

Die Vermessung eines Katzenschnurrbarthaares

Einblicke in verborgene Welten im Kieler klick!:labor an der CAU

Verborgende Welten entdecken und an aktuellen Forschungsergebnissen teilhaben: Das können Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte im klick!:labor der Kieler Forschungswerkstatt. Wie beliebt das Angebot an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ist, zeigen Nachfragen von Schulklassen sogar aus anderen Bundesländern. Das Labor ist Teil der Kieler Forschungswerkstatt, deren Besucherzahl sich seit Eröffnung im Schuljahr 2012/13 schon mehr als verdreifacht hat. Im klick! schlüpften bis heute rund 700 Schülerinnen und Schüler in die Rolle von Nanoforscherinnen und -forschern.

mehr anzeigen


März 2015

Klappe…und Action!: Dreharbeiten im SFB 677 abgeschlossen

Antigefrierproteine, stresssensitive Farbstoffe, molekulare Speicher: Neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Arbeitsgruppen waren das die Hauptdarsteller des zweiten Teils der Video-Podcastserie im Sonderforschungsbereich 677. Die Dreharbeiten für insgesamt sechs Kurzfilme, die in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Beilstein-Institut zur Förderung der Chemischen Wissenschaften“ an der Kieler Universität stattfanden, sind damit beendet.

mehr anzeigen


ältere Neuigkeiten anzeigen